Eine-Welt-Laden Wardenburg

Stiftung unterstützt Umzug an die Oldenburger Straße

22. März 2018

Die Eine-Welt-Gruppe in Wardenburg betreibt den Verkauf von fair gehandelten Produkten und verhilft damit Menschen zur Selbsthilfe - aktuell u.a. in Nepal.

Spenden gehen in vollem Wert in die unterstützten Projekte, ebenso ein Großteil der Überschüsse aus dem Verkauf im Ladengeschäft.

Bereits 2016 stellte die Eine-Welt-Gruppe Wardenburg einen Antrag an die Stiftung der VR Bank Oldenburg Land West eG, um Vitrinen für eine bessere Warenpräsentation anzuschaffen. Das Kuratorium bewilligte daraufhin 1.100 EUR.

Als für den Verein absehbar war, dass ein Umzug in neue Räumlichkeiten anstand, wurde die geplante Anschaffung verschoben. Nach erfolgtem Umzug an die Oldenburger Straße in die ehemaligen Geschäftsräume des Uhrmachers Eickhoff, in die direkte Nachbarschaft unserer Bankstelle in Wardenburg, konnte die Einrichtung günstig übernommen werden.

Damit wurde der ursprüngliche Antrag an die Stiftung hinfällig.

Durch den Umzug enstanden dem Verein andere Kosten und so hat das Kuratorium der Stiftung in seiner Sitzung 2017 beschlossen, die bereitgestellten 1.100 EUR für die mit dem Umzug verbundenen Anschaffungen zur Verfügung zu stellen.

Zusätzlich zum Kauf der vorhandenen Einrichtung konnte der Verein die Zuwendung u.a. auch für die Anschaffung von Reklame- und Werbeschilder am neuen Standort investieren.

Stiftungsvorstand Martin Spils überreicht den symbolischen Scheck an die Mitglieder der Eine-Welt-Gruppe Ursula Staschen, Annelie Engel, Traute Fugel und Klaus Staschen.