Hospizdienst der Johanniter Unfallhilfe e.V. erhält Bibliothek

Stiftung unterstützt Anschaffung

20.10.2017

v.l.n.r. Karin Pascher, Stiftungsvorstand Martin Spils, Petra Janssen

Der ambulante Hospizdienst der Johanniter Unfallhilfe e.V. wurde Anfang 2013 gegründet und ist seit dem 01.09.2015 in eigener Koordination tätig.

Es werden Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren Angehörige in ihrer häuslichen Umgebung oder in Einrichtungen und Krankenhäusern in der Gemeinde Großenkneten und den Randgebieten begleitet, wenn dies gewünscht und angefragt wird.

Zur Zeit engagieren sich etwa 15 ehrenamtliche qualifizierte Hospizhelfer(innen), um Menschen auf ihrem Weg des Abschiednehmens und in der Trauer zur Seite zu stehen.

Der ambulante Hospizdienst wird Anfang nächsten Jahres eigene Räumlichkeiten beziehen, in denen sich die Ehrenamtlichen zu Gruppenabenden und zur Supervision treffen sowie das Trauercafé eingerichtet wird.

Um die dort stattfindenden Schulungen und Vorträge durchführen zu können, werden Fachbücher, Lehrfilme, Musik-CDs und Hörbücher zum Thema und als Informationsmaterial für Interessierte, Angehörige und Ehrenamtliche zur Ausleihe benötigt.

Die Stiftung der VR Bank Oldenburg Land West eG wurde um eine Zuwendung von 550 EUR gebeten.

„Hier haben wir gerne geholfen - oft werden wir nach weitaus größeren Summen gefragt. Da haben wir gerne die komplette Summe übernommen. Grundsätzlich freuen wir uns, wenn wir bei Projekten helfen können, die von Ehrenamtlichen mitgetragen werden.“ so Vorstandsmitglied Martin Spils bei der Spendenübergabe.