Rollstuhlschaukel für Norle FeD gGmbH

Stiftung unterstützt Anschaffung

24.07.2017

v.l.n.r. (hinten) Kuratoriumsmitglied Peter Bahlmann, Norle-Mitarbeiterin Marita Tzschoppe, (auf der Bank) Maurice, Sören und Faith, (rechts) Norle-Mitarbeiterin Corinna Klein

Die Norle FeD gGmbH stellte einen Antrag auf Schließung einer Deckungslücke von 525 EUR zur Anschaffung einer Rollstuhlschaukel (Gesamtvolumen rd. 3.500 EUR).

"Hier haben wir gerne geholfen - oft werden wir nach weitaus größeren Summen gefragt - da mussten wir nicht lange überlegen." so Kuratoriumsmitglied Peter Bahlmann bei der offiziellen Übergabe.

Die neue Schaukel biete einen komfortablen und sicheren Einstieg für Menschen mit und ohne Rollstuhl. Für Rollstuhlfahrer ist eine Rampe nutzbar und auf der Schaukel befinden sich Haltepunkte zum Festspannen des Rollstuhls.
Eine Arretierung der gesamten Schaukel hilft auch Menschen ohne Rollstuhl beim Einsteigen.