ASP - Afrikanische Schweinepest

- die Gefahr auch für Ackerbaubetriebe

Haben Sie´s gewusst? Der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen kann zu behördlich angeordneten Bewirtschaftungsbeschränkungen für Acker- und Grünflächen führen, bis hin zum Betretungsverbot.

Tschechien hat es vorgemacht. Hier haben entsprechende Maßnahmen wirkungsvoll gegriffen.

 

Folgende Fragen stellen sich für Sie:

Kann der Acker noch bestellt/beerntet werden?

Düngung/Pflanzenschutz?

Wie werde ich meine Gülle los?

Woher bekomme ich Mais für die Tiere/Biogasanlage?

 

Schützen Sie sich gegen diese finanziellen Risiken.

Der Spezialist unseres Verbundpartners R+V Versicherung, Herr Stephan Eveslage,

-       erläutert Ihnen, wie preiswert die Absicherung ist und

-       informiert Sie gern ausführlich über alle wichtigen Details.

 

Herr Eveslage steht Ihnen an den folgenden Tagen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung:

      · Dienstag, den 25.02.2020 von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Bankstelle Großenkneten

      · Freitag, den 28.02.2020 von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Bankstelle Wardenburg

 

Wir bitten um telefonische Anmeldung, die Katharina Böttger unter der Telefonnummer 04407/9261-425 oder Ann-Kristin Grafe unter der Telefonnummer 04435/9604-524 gerne entgegennehmen.